Coverart for item
The Resource Der Weg zum Java-Profi : konzepte und techniken für die professionelle Java-entwicklung, Michael Inden

Der Weg zum Java-Profi : konzepte und techniken für die professionelle Java-entwicklung, Michael Inden

Label
Der Weg zum Java-Profi : konzepte und techniken für die professionelle Java-entwicklung
Title
Der Weg zum Java-Profi
Title remainder
konzepte und techniken für die professionelle Java-entwicklung
Statement of responsibility
Michael Inden
Creator
Author
Subject
Language
ger
Summary
Sie haben bereits Einiges an Erfahrung mit Java und möchten Ihre Entwicklungstätigkeit nun professionalisieren? Oder sind Sie schon auf dem Weg zum Profi, benötigen aber ein Nachschlagewerk, das Ihnen die wichtigen Themen aus der Java-Welt kompakt und kompetent vermittelt? Diese umfassende Einführung in die professionelle Entwicklung vermittelt Ihnen das notwendige Wissen, um stabile und erweiterbare Softwaresysteme zu bauen. Praxisnahe Beispiele helfen dabei, das Gelernte rasch umzusetzen. Neben der Praxis wird viel Wert auf das Verständnis zugrunde liegender Konzepte gelegt. Dabei kommen de
Cataloging source
E7B
http://library.link/vocab/creatorName
Inden, Michael
Dewey number
005.1
Index
index present
LC call number
QA76.76.A65
LC item number
.I534 2015eb
Literary form
non fiction
Nature of contents
  • dictionaries
  • bibliography
http://library.link/vocab/subjectName
  • Application software
  • Java (Computer program language)
  • Application software
  • Application software
  • Application software
  • Java (Computer program language)
Label
Der Weg zum Java-Profi : konzepte und techniken für die professionelle Java-entwicklung, Michael Inden
Instantiates
Publication
Copyright
Bibliography note
Includes bibliographical references and index
Carrier category
online resource
Carrier category code
  • cr
Carrier MARC source
rdacarrier
Color
multicolored
Content category
text
Content type code
  • txt
Content type MARC source
rdacontent
Contents
  • Inhaltsübersicht; Inhaltsverzeichnis; Vorwort zur 3. Auflage; 1 Einleitung; 1.1 Über dieses Buch; 1.1.1 Motivation; 1.1.2 Was leistet dieses Buch und was nicht?; 1.1.3 Wie und was soll mithilfe des Buchs gelernt werden?; 1.1.4 Wer sollte dieses Buch lesen?; 1.2 Aufbau des Buchs; 1.3 Konventionen und ausführbare Programme; Teil I Java-Grundlagen, Analyse und Design; 2 Professionelle Arbeitsumgebung; 2.1 Vorteile von IDEs am Beispiel von Eclipse; 2.2 Projektorganisation; 2.2.1 Projektstruktur in Eclipse und Ant; 2.2.2 Projektstruktur für Maven und Gradle; 2.3 Einsatz von Versionsverwaltungen
  • 2.3.1 Arbeiten mit zentralen Versionsverwaltungen2.3.2 Dezentrale Versionsverwaltungen; 2.3.3 VCS und DVCS im Vergleich; 2.4 Einsatz eines Unit-Test-Frameworks; 2.4.1 Das JUnit-Framework; 2.4.2 Vorteile von Unit Tests; 2.5 Debugging; 2.5.1 Fehlersuche mit einem Debugger; 2.5.2 Remote Debugging; 2.6 Deployment von Java-Applikationen; 2.6.1 Das JAR-Tool im Kurzüberblick; 2.6.2 JAR inspizieren und ändern, Inhalt extrahieren; 2.6.3 Metainformationen und das Manifest; 2.6.4 Inspizieren einer JAR-Datei; 2.7 Einsatz eines IDE-unabhängigen Build-Prozesses; 2.7.1 Ant im Überblick
  • 2.7.2 Maven im Überblick2.7.3 Builds mit Gradle; 2.7.4 Vergleich von Ant, Maven und Gradle; 2.8 Weiterführende Literatur; 3 Objektorientiertes Design; 3.1 OO-Grundlagen; 3.1.1 Grundbegriffe; 3.1.2 Beispielentwurf: Ein Zähler; 3.1.3 Vom imperativen zum objektorientierten Entwurf; 3.1.4 Diskussion der OO-Grundgedanken; 3.1.5 Wissenswertes zum Objektzustand; 3.2 Grundlegende OO-Techniken; 3.2.1 Schnittstellen (Interfaces); 3.2.2 Basisklassen und abstrakte Basisklassen; 3.2.3 Interfaces und abstrakte Basisklassen; 3.3 Wissenswertes zu Vererbung; 3.3.1 Probleme durch Vererbung
  • 3.3.2 Delegation statt Vererbung3.4 Fortgeschrittenere OO-Techniken; 3.4.1 Read-only-Interface; 3.4.2 Immutable-Klasse; 3.4.3 Marker-Interface; 3.4.4 Konstantensammlungen und Aufzählungen; 3.4.5 Value Object (Data Transfer Object); 3.5 Prinzipien guten OO-Designs; 3.5.1 Geheimnisprinzip nach Parnas; 3.5.2 Law of Demeter; 3.5.3 SOLID-Prinzipien; 3.6 Formen der Varianz; 3.6.1 Grundlagen der Varianz; 3.6.2 Kovariante Rückgabewerte; 3.7 Generische Typen (Generics); 3.7.1 Einführung; 3.7.2 Generics und Auswirkungen der Type Erasure; 3.8 Weiterführende Literatur; 4 Java-Grundlagen
  • 4.1 Die Klasse Object4.1.1 Die Methode toString(); 4.1.2 Die Methode equals(); 4.2 Primitive Typen und Wrapper-Klassen; 4.2.1 Grundlagen; 4.2.2 Konvertierung von Werten; 4.2.3 Wissenswertes zu Auto-Boxing und Auto-Unboxing; 4.2.4 Ausgabe und Verarbeitung von Zahlen; 4.3 Stringverarbeitung; 4.3.1 Die Klasse String; 4.3.2 Die Klassen StringBuffer und StringBuilder; 4.3.3 Ausgaben mit format() und printf(); 4.3.4 Die Klasse StringTokenizer; 4.3.5 Die Methode split() und das 1x1 der regulären Ausdrücke; 4.4 Datumsverarbeitung; 4.4.1 Fallstricke der Datums-APIs; 4.4.2 Das Date-API
Control code
908047890
Dimensions
unknown
Edition
3., aktualisierte und überarbeitete Auflage.
Extent
1 online resource (1,462 pages)
Form of item
online
Isbn
9783864916373
Media category
computer
Media MARC source
rdamedia
Media type code
  • c
http://library.link/vocab/ext/overdrive/overdriveId
cl0500000573
Specific material designation
remote
System control number
(OCoLC)908047890
Label
Der Weg zum Java-Profi : konzepte und techniken für die professionelle Java-entwicklung, Michael Inden
Publication
Copyright
Bibliography note
Includes bibliographical references and index
Carrier category
online resource
Carrier category code
  • cr
Carrier MARC source
rdacarrier
Color
multicolored
Content category
text
Content type code
  • txt
Content type MARC source
rdacontent
Contents
  • Inhaltsübersicht; Inhaltsverzeichnis; Vorwort zur 3. Auflage; 1 Einleitung; 1.1 Über dieses Buch; 1.1.1 Motivation; 1.1.2 Was leistet dieses Buch und was nicht?; 1.1.3 Wie und was soll mithilfe des Buchs gelernt werden?; 1.1.4 Wer sollte dieses Buch lesen?; 1.2 Aufbau des Buchs; 1.3 Konventionen und ausführbare Programme; Teil I Java-Grundlagen, Analyse und Design; 2 Professionelle Arbeitsumgebung; 2.1 Vorteile von IDEs am Beispiel von Eclipse; 2.2 Projektorganisation; 2.2.1 Projektstruktur in Eclipse und Ant; 2.2.2 Projektstruktur für Maven und Gradle; 2.3 Einsatz von Versionsverwaltungen
  • 2.3.1 Arbeiten mit zentralen Versionsverwaltungen2.3.2 Dezentrale Versionsverwaltungen; 2.3.3 VCS und DVCS im Vergleich; 2.4 Einsatz eines Unit-Test-Frameworks; 2.4.1 Das JUnit-Framework; 2.4.2 Vorteile von Unit Tests; 2.5 Debugging; 2.5.1 Fehlersuche mit einem Debugger; 2.5.2 Remote Debugging; 2.6 Deployment von Java-Applikationen; 2.6.1 Das JAR-Tool im Kurzüberblick; 2.6.2 JAR inspizieren und ändern, Inhalt extrahieren; 2.6.3 Metainformationen und das Manifest; 2.6.4 Inspizieren einer JAR-Datei; 2.7 Einsatz eines IDE-unabhängigen Build-Prozesses; 2.7.1 Ant im Überblick
  • 2.7.2 Maven im Überblick2.7.3 Builds mit Gradle; 2.7.4 Vergleich von Ant, Maven und Gradle; 2.8 Weiterführende Literatur; 3 Objektorientiertes Design; 3.1 OO-Grundlagen; 3.1.1 Grundbegriffe; 3.1.2 Beispielentwurf: Ein Zähler; 3.1.3 Vom imperativen zum objektorientierten Entwurf; 3.1.4 Diskussion der OO-Grundgedanken; 3.1.5 Wissenswertes zum Objektzustand; 3.2 Grundlegende OO-Techniken; 3.2.1 Schnittstellen (Interfaces); 3.2.2 Basisklassen und abstrakte Basisklassen; 3.2.3 Interfaces und abstrakte Basisklassen; 3.3 Wissenswertes zu Vererbung; 3.3.1 Probleme durch Vererbung
  • 3.3.2 Delegation statt Vererbung3.4 Fortgeschrittenere OO-Techniken; 3.4.1 Read-only-Interface; 3.4.2 Immutable-Klasse; 3.4.3 Marker-Interface; 3.4.4 Konstantensammlungen und Aufzählungen; 3.4.5 Value Object (Data Transfer Object); 3.5 Prinzipien guten OO-Designs; 3.5.1 Geheimnisprinzip nach Parnas; 3.5.2 Law of Demeter; 3.5.3 SOLID-Prinzipien; 3.6 Formen der Varianz; 3.6.1 Grundlagen der Varianz; 3.6.2 Kovariante Rückgabewerte; 3.7 Generische Typen (Generics); 3.7.1 Einführung; 3.7.2 Generics und Auswirkungen der Type Erasure; 3.8 Weiterführende Literatur; 4 Java-Grundlagen
  • 4.1 Die Klasse Object4.1.1 Die Methode toString(); 4.1.2 Die Methode equals(); 4.2 Primitive Typen und Wrapper-Klassen; 4.2.1 Grundlagen; 4.2.2 Konvertierung von Werten; 4.2.3 Wissenswertes zu Auto-Boxing und Auto-Unboxing; 4.2.4 Ausgabe und Verarbeitung von Zahlen; 4.3 Stringverarbeitung; 4.3.1 Die Klasse String; 4.3.2 Die Klassen StringBuffer und StringBuilder; 4.3.3 Ausgaben mit format() und printf(); 4.3.4 Die Klasse StringTokenizer; 4.3.5 Die Methode split() und das 1x1 der regulären Ausdrücke; 4.4 Datumsverarbeitung; 4.4.1 Fallstricke der Datums-APIs; 4.4.2 Das Date-API
Control code
908047890
Dimensions
unknown
Edition
3., aktualisierte und überarbeitete Auflage.
Extent
1 online resource (1,462 pages)
Form of item
online
Isbn
9783864916373
Media category
computer
Media MARC source
rdamedia
Media type code
  • c
http://library.link/vocab/ext/overdrive/overdriveId
cl0500000573
Specific material designation
remote
System control number
(OCoLC)908047890

Library Locations

    • Ellis LibraryBorrow it
      1020 Lowry Street, Columbia, MO, 65201, US
      38.944491 -92.326012
    • Engineering Library & Technology CommonsBorrow it
      W2001 Lafferre Hall, Columbia, MO, 65211, US
      38.946102 -92.330125
Processing Feedback ...